Auch ihr viertes Saisonspiel in fremder Halle entschieden unsere gemischten U14-Junioren für sich. Die Partie zwischen dem BC Zwickau und dem Freiberger Nachwuchs stand von vornherein unter klaren Vorzeichen. Während sich die Bergstädter bislang nur den etwas aus Konkurrenz spielenden ChemCats geschlagen geben mussten, stand bei Zwickau lediglich ein Sieg zu Buche. Dennoch forderten die Coaches der Miners von Beginn an Konzentration und Engagement von ihrem Team. Und dieses lieferte. Bis zur ersten Viertelpause war ein 35:0 (!) Vorsprung herausgespielt. Damit war das Spiel frühzeitig entschieden, so dass viele Formationen und taktische Varianten getestet werden konnten. Die nächsten Aufgaben für das Training stehen nun fest. Am Ende leuchtete dennoch ein nie gefährdeter 92:15 Auswärtssieg von der Anzeigetafel.

Alle mitgereisten Spieler sammelten wertvolle Spielerfahrung und konnten größtenteils auch selbst punkten, vier davon sogar zweistellig. Die Coaches gratulierten der Mannschaft zu einer geschlossenen und weitgehend disziplinierten Teamleistung.

Statistik

Am 24.3. wartet nun das wohl schwerste reguläre Auswärtsspiel auf die jungen Bergstädter. Dann geht es nämlich auf die weite Reise nach Plauen zum erstarkten BC Vogtland. Wir freuen uns aber auf diese Herausforderung und wollen auch dort eine gute Leistung zeigen.

(Für die U14-Miners spielten: Nils Buchholz, Oliver Jacob, Jakub Klobusiak (C), Johanka Klobusiakova, Moritz Luhn, Stefan Machac, Paul Nitzsche, Tobias Rohne, Eliane Weigel & Erik Zschocke; Coaches: Tim Aubel & Uwe Weigel)

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive