Unsere U14-Junioren hatten am Wochenende zwei Spiele in der Bezirksliga Chemnitz zu absolvieren. Am Samstagvormittag musste man auswärts beim starken BV Lichtenstein antreten. Nach zwei Vierteln lag der Freiberger Nachwuchs noch mit zwei Punkten im Rückstand (28:30). Das Team wirkte noch nicht so recht munter und ließ vor allem in der Verteidigung die Intensität vermissen. Die Kabinenansprache der Coaches verfehlte ihre Wirkung aber nicht, denn im 3. Viertel (16:5) stellten die Junior Miners die Weichen auf Sieg. Am Ende stand ein 60:51 auf der Anzeigetafel, hart erkämpft, aber letztlich verdient.

Statistik

(Für die U14-Miners spielten: Paula Boskovic, Oliver Jacob, Jakub Klobusiak (C), Johanka Klobusiakova, Emilia Kunze, Stefan Machac, Paul Nitzsche, Tobias Rohne & Eliane Weigel; Coaches: Tim Aubel & Uwe Weigel)

 

Am Sonntag durften die Miners dann die Mädchen der ChemCats in der heimischen Rüleinhalle begrüßen. Gegen das ambitionierte Jugendliga-Team, gespickt mit einigen Spielerinnen der Sportschule, wollte man eigentlich für eine Überraschung sorgen.  Und obwohl die jungen Freiberger motiviert und konzentriert in die Begegnung starteten, kam es nach 3 Minuten zu einem Bruch und das Spiel war im Grunde bereits nach dem 1. Viertel (6:23) entschieden. Denn obwohl man die drei folgenden Viertel sehr ausgeglichen gestalten konnte, gaben die schon erstaunlich routiniert agierenden Cats die Partie nicht mehr aus der Hand. So endete diese mit 60:83 und die erste Saisonniederlage unserer U14 stand zu Buche. Schade, denn da wäre mehr drin gewesen.

Nächste Woche geht’s dann schon mit dem Auswärtsspiel in Zwickau weiter.

(Für die U14-Miners spielten: Paula Boskovic, Jakob Helbig, Oliver Jacob, Jakub Klobusiak (C), Johanka Klobusiakova, Emilia Kunze, Stefan Machac, Eliane Weigel & Erik Zschocke; Coaches: Tim Aubel & Uwe Weigel)

 

 

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive