ATSV Freiberg – BBC Ottendorf-Okrilla 78:85 (33:47)

Mit einer erneuten knappen und unnötigen Heimniederlage verpassen die ATSV-Basketballer eine gute Chance den Anschluss an das untere Mittelfeld der Liga zu halten und haben jetzt mit einer Bilanz von 4 Siegen und 12 Niederlagen bereits zwei Siege Abstand auf Rang 8 und 9, allerdings auch weiterhin zwei Siege Abstand auf die Abstiegsränge 11 und 12.
„Heute war absolut mehr drin“ war Coach Fabian Göhler nach Spielende etwas enttäuscht von der eigenen Teamleistung. „Wir haben trotz größerem Kader mit weniger Energie als die Gäste gespielt, was nicht passieren darf.“
Zudem vergaßen die Miners besonders in der ersten Hälfte die Verteidigung der Dreier-Linie, kassierten bereits hier trotz aller Warnungen vor dem Spiel sechs Dreier (insgesamt neun) und erlaubten so den Gästen sich gut auf die fremden Körbe warmzuwerfen.
Nach deutlichem Pausenrückstand kämpfte man sich zwar wieder heran (51:55), spielte dann aber erneut nachlässige Verteidigung, konnte die gegnerischen Guards nicht ausreichend stoppen und rannte am Ende auch der knapper werdenden Zeit hinterher. Zudem hatten die Gäste in fremder Halle eine wesentlich höhere Trefferquote als die Gastgeber, die viele einfache Chancen liegenließen.

Statistik

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive